Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:53

3 Gegentore sind nicht toll, 6 eigene Tore sind klasse, das Ergebnis kommt selten vor.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

62

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:55

Naechste Woche sollen die Homs gewinnen, dann sind es nur noch zwei bis fuenf Punkte. Das wird langsam doch wieder uebersichtlich.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

63

Samstag, 13. Oktober 2018, 16:11

Zitat

Die Pressekonferenz:


Dirk Lottner: ,,Positiv ist, dass wir das Spiel gewonnen haben und
sechs Tore erzielt haben. Aber ich bin angefressen! Wir müssen vorne
10-12 Tore erzielen und hinten waren wir katastrophal schlecht.
Ansonsten war es ein Eins gegen Eins über den ganzen Platz! Jede
Junioren-Manmschaft ist taktisch besser, bei allem Respekt vor dem
Gegner. Ich bin richtig sauer. Das hat mit Leistungsfussball nichts zu
tun.“
Matthias Born: ,,Das Ergebnis ist deutlicher als es das
Spiel war. Wir haben gegen gehalten, gegen einen Favoriten, das ist das
Positive. Das wir verloren haben, ist bitter. Aber wir müssen weiter
kämpfen.“
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Fimpen

Profi

Beiträge: 764

Wohnort: Dillingen

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

64

Samstag, 13. Oktober 2018, 16:23

Wundert mich jetzt doch, dass Lottner nicht zufrieden war, OK, 3 Gegentore sind viel aber vorne 6 schießt man auch nicht alle Tage.
Schade auch, dass Mannheim das Spiel noch gedreht hat. Aber wir müssen sowieso nur auf uns schauen.

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 1 057

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

65

Samstag, 13. Oktober 2018, 16:29

Wenn man aber das doppelte schießen könnte
kann man ihn auch verstehen,
Hauptsache gewonnen könnte man sagen
und zum nächsten Spiel schauen

MA mit Dusel, ab der 57. Min. gegen 10 Wormser
und dann auch durch ein Eigentor in der 88.Min zum Sieg
die lassen auch noch Federn
die Homos könnten sich ja nächste Woche mal anstrengen
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Beiträge: 854

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: IT

  • Nachricht senden

66

Samstag, 13. Oktober 2018, 16:43

souveränder Auswärtssieg, bravo. 3 Gegentore sind allerdings alarmierend und zwei Elfmeter noch umso mehr. Das gilt es abzustellen. Die Mannschaft ist wieder da!

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 1 057

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

67

Samstag, 13. Oktober 2018, 17:51

hab es gerade gesehen
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bayernsepp« (13. Oktober 2018, 18:04)


68

Samstag, 13. Oktober 2018, 17:55

Beim 2. Elfer rennt Zellner den Gegner um, den muss man geben.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 1 057

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

69

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:00

Wenn man Lottner hört,
war doch nicht alles so rosig wie es das Ergebnis aussagt.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

70

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:53

Das ist diese Saison nicht das Walldorf, das man aus den vorherigen Spielzeiten kannte. Letztlich war dies ein hochverdienter Sieg gegen einen Gegner, der nur Phasenweise Regionalligafußball spielte. Umso erschreckender und da bin ich bei Lottner, dass nach einem 1:4 in der Pause der Käse noch nicht gegessen ist; fällt zunächst das 3:4 hätten die Nerven geflattert. Leider hatte die zweite Halbzeit wieder vogelwilde Phasen und ernüchternde eigene Konterbemühungen zu Tage gebracht (Stand da nicht was im Aufgabenheft?). Aber genug gemault, wir treffen wieder und die Jungs bekommen dadurch zunehmend Sicherheit, die sich dann auch gegen stärkere Gegner auszahlt.

Mannheim erinnert mich stark an uns letzte Saison; selbst mäßige Spiele nehmen sie irgendwie am Ende noch mit. Aber wenn wir jetzt in einen Flow kommen, können wir da auch noch hinkommen.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

71

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:51

FC-Astoria Walldorf - 1. FC Saarbrücken - Pressekonferenz nach dem Spiel
https://www.youtube.com/watch?v=WYgt6F1D-Bg&feature=youtu.be
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 1 057

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

72

Samstag, 13. Oktober 2018, 20:24

Mannheim erinnert mich stark an uns letzte Saison; selbst mäßige Spiele nehmen sie irgendwie am Ende noch mit


Man sagt nicht umsonst,
,,Wer oben ist hat auch das nötige Glück".

Fragt sich nur, ob dies die ganze Saison so sein wird?

Das glaube ich nämlich nicht.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 295

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

73

Samstag, 13. Oktober 2018, 20:49

Kann absolut verstehen warum Lottner wirklich angefressen war, ohne dass ich das Spiel sah. 3:6?!? Soll man sich eher freuen wegen der 6 Tore, oder ärgern wegen der 3 Gegentore gegen einen Abstiegskandidaten? Zwiespältiges Gefühl, aber über die angeblich vogelwilden Aktionen und Fahrlässigkeit muss intensiv geredet werden. Wurde man da evtl wieder lässig und war nicht bei 100% Einstellung? Ich denke ein 0:3 bzw 1:4 wäre Jedem viel lieber gewesen. Allerdings absolut positiv, dass Jakob mal wieder und Eisele getroffen haben, wir sind wieder gefährlich vorne.
Ansonsten 3 wichtige Punkte und wir sind wieder da! Konstant weiter punkten, Spiel für Spiel.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

74

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:22

Der 6:3-Sieg des FCS in Walldorf war nicht nur das torreichste Ligaspiel des FCS seit dem 8:1-Sieg über den FK Pirmasens im Oktober 2008 sondern auch ein kleines Spektakel für die Fans und auch ein hochverdienter Sieg. Den rund 1.000 Zuschauern in Walldorf - darunter auch 600 Saarbrücker - wurde auch neben den neun Treffern durch zwei Elfmeter und viele Torszenen einiges geboten. Aus Trainersicht kann man sicher mit dem Auftreten über Phasen nicht zufrieden sein. Das betrifft die Defensive im Besonderen. Das war in der Tat teilweise vogelwild gewesen was man da in der Abwehr gespielt hat und das darf uns nicht passieren. Wir haben die Tore hergeschenkt, wir haben viel zu viele Chancen gegen ein Kellerkind zugelassen und wenn ich mit drei Toren Vorsprung in die Pause gehe muss man das anders spielen. Denn in der Phase nach dem 2:4 kann locker auch das 3:4 fallen und dann zitterst du plötzlich wieder in einem Spiel das du eigentlich komplett im Griff hast. In dem Spiel war es diesmal natürlich Zellner mit seinen beiden Aktionen der im Endeffekt hauptverantwortlich für diese Gegentore war. Natürlich kann man ihm das angesichts des Sieges und seiner bisherigen Saison verzeihen, aber man dieses Spiel einfach anders zu Ende spielen. Das hat auch nichts damit zu tun das Perdedaj heute gefehlt hat, weil man im mannschaftstaktischen Bereich nicht so diszipliniert und konzentriert gespielt hat wie es eigentlich nötig ist.

Im Spiel nach vorne sehe ich nicht so viele Gründe zur Kritik. Natürlich hatten wie Ansätze und Chancen um zehn Tore zu machen, man denke alleine daran das wir in drei Situation wo man zu zweit auf den Torwart läuft das Ding so unsauber quer legt das Vunguidica nicht dran kommen kann. Dann hätte man schon mal neun Treffer gehabt. Dazu hatten wir glaub noch vier Mal Latte oder Pfosten. Aber wenn du in einem Auswärtsspiel sechs Tore machst dann kann man das auch mal so hinnehmen und muss hier nicht noch das Haar in der Suppe suchen. Zumal man Spielfreude gezeigt hat, zumal man sich eben auch all diese Chancen erspielt und erarbeitet hat und das ein positives Merkmal ist. Zumal Walldorf mit Sicherheit nicht schlechter gespielt hat als zum Beispiel Balingen und dort wäre man froh gewesen wenn man gewonnen hätte. Und Walldorf hatte sicherlich nicht umsonst bis vor dem Spiel eine vernünftige Defensive und viele Spiele nur knapp verloren. Von daher muss man auch längst nicht nur das Negative sehen sondern auch registrieren das es keine Selbstverständlichkeit ist Spiele in dieser Liga zu gewinnen. Und mit den Defensiven Aussetzern heute wird man mit Blick auf die kommende Woche auch nicht in eine Selbstgefälligkeit kommen sondern wird wissen das man sich in diesem Bereich wieder klar steigern muss. Da kommen dann Perdedaj und Mendler zurück. Das ist positiv. Dazu hat Jurcher heute wieder gezeigt was er kann (& was noch nicht), Jänicke wird immer besser, Jacob hilft der Mannschaft ungemein und gut war es auch das Eisele mal wieder getroffen hat. Das sollte der kompletten Offensive auftrieb geben. Übrigens auch Vunguidica. Bei ihm hat man nach seiner Einwechslung heute ganz klar gesehen das er eine Woche weiter ist und sein Fitnesszustand entsprechend besser ist. Da muss er sich nun Schritt für Schritt weiter an die Mannschaft arbeiten.

75

Sonntag, 14. Oktober 2018, 01:03

FC-Astoria Walldorf - 1. FC Saarbrücken - Spielzusammenfassung


https://www.youtube.com/watch?v=SvFgJoow9GU&feature=youtu.be
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:18

TORREICHER NACHMITTAG IN WALLDORF

Zitat

Es war ein kurzweiliges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Fahrenholz prüfte Batz aus der zweiten Reihe. Haarscharf wurde es bei einem Freistoß. Mario Müller schlenzte herrlich über die Mauer, doch der Ball landete nur am Lattenkreuz.

Die Blau-Schwarzen waren jetzt wieder überlegen und wurden in der 20. Minute belohnt. Sebastian Jacob legte für Jurcher ab. Der nahm Maß und leicht abgefälscht landete die Kugel erneut im Netz. Treffer Nummer zwei für den Sommerneuzugang aus Halberstadt.

Das Lottner-Team agierte stark und suchte die frühe Entscheidung. In der 36. Minute das nächste Tor. Holz bediente Fabian Eisele, der direkt weiter auf Jänicke spielte. Der Flügelspieler hatte das Auge für Sebastian Jacob, der nur noch den Fuß hinhalten musste.

Und es folgte ein weiterer Treffer vor dem Pausenpfiff. Jänicke legte mit dem Kopf für Eisele ab. Der spitzelte in den Lauf von Jacob. Der Stürmer ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 4:1.

Mit Wiederbeginn war der FCS aber etwas zu passiv und fing sich den Abschluss. Nach einem Handspiel im Strafraum gab es Elfmeter für die Gastgeber. Batz hielt gegen Hellmann, doch dessen Nachschuss saß.

Es dauerte gut 15 Minuten, bis die Blau-Schwarzen wieder richtig drin waren. Nach den ersten beiden Wechseln dann wieder deutlich mehr Zug im Spiel. Alexandre Mendy und Joe Vunguidica waren in die Partie gekommen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:19

TORSPEKTAKEL IN WALLDORF

Zitat

Am 13. Spieltag der Regionalliga Südwest fielen im Dietmar-Hopp-Sportpark vor mehr als 1.000 Zuschauer neun Tore. Der amtierende Meister 1. FC Saarbrücken nahm durch einen fulminanten 6:3-Sieg über den FCA alle drei Punkte mit. Der ehemalige Walldorfer Torjäger Marcel Carl durfte auf Saarbrücker Seite eine Viertelstunde mitwirken.

Walldorfs Coach Matthias Born schickte bis auf drei Ausnahmen dieselbe Elf ins Rennen, die unglücklich in Freiburg voriges Wochenende mit 1:2 verlor. Max Müller und Niklas Horn fielen verletzt aus, außerdem musste Christoph Batke zunächst auf der Reservebank Platz nehmen, dafür starteten Jonas Kiermeier, Simon Kranitz und Nicolai Groß.

Bei tollem Spätsommerwetter und vor großer Kulisse begann die Partie direkt mit einem Paukenschlag, Timothy Jurcher gelang mit einer feinen Einzelaktion bereits nach zwanzig Sekunden die 1:0-Gästeführung. Walldorf reagierte gut und schaffte per Nachschuss von Tim Grupp den schnellen 1:1-Ausgleich (9.). Abtasten galt nicht an diesem Tag nicht, Tim Fahrenholz prüfte Gästekeeper Daniel Batz mit einem strammen Volleyschuss (11.). Auf der Gegenseite zirkelte Mario Müller einen Freistoß aus knapp zwanzig Metern über die Mauer an die Latte (15.). In der 21. Minute traf erneut Jurcher, mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze brachte er seine Farben wieder in Front. Der Treffer tat dem FCA im weiteren Verlauf der 1. Hälfte sichtlich weh, die nächste dicke Torchance hatten trotzdem die Hausherren als Kiermeier eine scharfe Hereingabe von Erik Wekesser per Kopf über den Querbalken bugsierte (30.). In der Folge zeigten die Saarbrücker große Effektivität im Walldorfer Strafraum und schraubten das Ergebnis bis zur Pause auf 4:1 hoch, Sebastian Jacob schnürte dabei einen Doppelpack (38./45.).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:21

Saarbrücken gewinnt 6:3 in Walldorf

Zitat

In Torlaune präsentierten sich am 13. Spieltag der Regionalliga Südwest der FC Astoria Walldorf und der aktuelle Meister 1. FC Saarbrücken. Die Gäste setzten sich 6:3 (4:1) durch. Gillian Jurcher (1./20.) und Sebastian Jacob (36./45.) bescherten Saarbrücken eine komfortable Führung zur Halbzeit. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 für Walldorf hatte Tim Grupp (9.) markiert.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es torreich weiter. Für Walldorf trafen Chris Hellmann (48.) und Erik Wekesser (76., Foulelfmeter), die Tore fünf und sechs für Saarbrücken erzielten Tobias Jänicke (70.) und Fabian Eisele (90.+2). Das 6:3 zugunsten des FCS war die bisher torreichste Partie in der laufenden Spielzeit der Südwest-Staffel.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:22

1. FC Saarbrücken gewinnt Torfestival in Walldorf (inkl. SR-Bericht)

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken bleibt in der Regionalliga Südwest in Kontakt mit der Tabellenspitze. In einer abwechslungsreichen Partie besiegte der FCS Gastgeber FC-Astoria Walldorf mit 6:3 und landet damit auf Platz vier in der Tabelle.

Mit einem Blitztor nach 20 Sekunden eröffnete der FCS die Partie. Neuzugang Gillian Jurcher hatte die Gastgeber überrumpelt. Walldorf antwortete schnell und glich in der 9. Minute durch Tim Grupp aus. Doch schon in der 20. Minute war es erneut Jurcher, der die Saarländer wieder in Führung brachte.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 078

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:23

Tore am laufenden Band

Zitat

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 988 Zuschauern besorgte Gillian Timothy Jurcher bereits in der ersten Minute die Führung von Saarbrücken. Lange währte die Freude des Gastes nicht, denn schon in der neunten Minute schoss Tim Grupp den Ausgleichstreffer für den FC Astoria Walldorf. Jurcher schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (20.). Für das 3:1 und 4:1 war Sebastian Jacob verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (36./45.). Der tonangebende Stil des FCS spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Komplett aufgegeben hatte sich Walldorf noch nicht. So schoss Christopher Hellmann zu Beginn der zweiten Hälfte das 2:4 für die Heimmannschaft (48.). Ab der 66. Minute bereicherte der für Jurcher eingewechselte José Pierre Vunguidica den 1. FC Saarbrücken im Vorwärtsgang. Für das 5:2 von Saarbrücken sorgte Tobias Jänicke, der in Minute 70 zur Stelle war. Astoria verkürzte den Rückstand in der 77. Minute durch einen Elfmeter von Erik Wekesser auf 3:5. Für das 6:3 zugunsten des FCS sorgte dann kurz vor Schluss Fabian Eisele, der den 1. FC Saarbrücken und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (90.). Die 3:6-Heimniederlage des FC Astoria Walldorf war Realität, als Schiedsrichter Timo Wlodarczak die Partie letztendlich abpfiff.