Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 28. Mai 2018, 09:53

Danke FCSBlog, Du sprichst mir aus dem Herzen und bleibst dabei sogar bewundernswert sachlich. Chapeau :thumbup: Denn genau darum geht's: Aufzustehen und Weiterzumachen wenn das Schicksal so hart zuschlägt. Die Reihen zu schließen. Und charakterfest zusammen zu stehen. Und genau diesen Charakter braucht man als FCS-Fan; wer den nicht hat, soll sich einen neuen Verein suchen, denn der wird niemals begreifen was es für uns heißt Fan zu sein. Danke dafür. Wir sind der geilste Club der Welt. Und wir stehen zu dem geilsten Trainer und der besten Mannschaft seit langem.

22

Montag, 28. Mai 2018, 10:35

Auch ich reagiere nach unnötigen Niederlagen im Eifer des Gefechts gerne mal über. Komme dann mit nachlassendem Blutdruck aber auch wieder runter.

Aber selbst den Schärfsten Kritiker wie Schmackes oder Skud kann doch nicht entgangen sein, dass sich die Jungs in den beiden Spielen echt den Arsch aufgerissen und gekämpft haben?!

Das war kein Spiel wie z.b. das Heimspiel gegen Mannheim, sondern man hat gemerkt, dass wirklich alle Vollgas gegeben haben. Klar, auf Behrens bin ich immer noch stinksauer, aber 10 Mann haben anschließend gezeigt, welche Moral vorhanden war. Und auch ein Schmiddi hat gezeigt, wie gerne er den FCS noch in die 3. Liga geschossen hätte.

Deshalb halte ich mich mit Kritik an den Jungs auch so zurück. Es muss jetzt aber dennoch geschaut werden, dass die Abwehr punktuell verstärkt und wenigstens halbwegs gleichwertigen Ersatz für Behrens und Schmidt wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »PEQsche« (28. Mai 2018, 10:42)


Luggi Denz

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Schoeneck (Gersweiler)

  • Nachricht senden

23

Montag, 28. Mai 2018, 10:38

Also auch ich hab seit Slobodan Cendic alle Zeiten mit er- und durchlebt und ich wäre froh, wenn Dirk Lottner weiter bleiben würde. Ich hab halt auch die Tendenz, dass man Trainern einfach mehr Zeit einräumen sollte, was aufzubauen. Auch unser ehemalgier Abwehrspieler Thorsten Lieberknecht hat in Braunschweig 10 Jahre lang arbeiten dürfen und war nicht immer unumstritten.

Auf jeden Fall kann man konstatieren, dass die Mannschaft unter Lottner ein viel kultivierteren Fußball spielt, als die Jahr vorher mit dem hoch und weit hinten raus. Man sieht spielerische Lösungen aus der Abwehr raus, schöne Angriffe über die Flügel und auch mal schnelles Kurzpassspiel.

Sicher muss man an der Abwehr offenbar noch arbeiten, aber individuelle Fehler bzw. mangelnde Cleverness im Zweikampf sind für den Trainer halt auch schwer abzustellen. Ich sehe hier kein strukturelles Problem, das man auf den Trainer schieben könnte. Meine Meinung.

24

Montag, 28. Mai 2018, 10:39

Aber selbst die Schärfsten Kritiker wie Schmackes oder Skud kann doch nicht entgangen sein, dass sich die Jungs in den beiden Spielen echt den Arsch aufgerissem und gekämpft haben?!

Don't feed the trolls. Ignore button.

25

Montag, 28. Mai 2018, 15:50

Schmackes? Liest sich sehr wie früher Stegivierer76. Könnte aber auch gut ein x-beliebiger anderer Fan sein, denn

solche Fans hat der FCS wie Sand am Meer.

In schlechten Zeiten, wenn Ebbe im oberen Amateurfußball ist, liegt er nur rum, hat ein paar Würmer in sich krabbeln und sobald die Flut des Aufstiegs kommt, wollen sie alle wieder Teil des Vereins sein, sich mittragen lassen und feiern wie diejenigen, die auch in schlechten Zeiten kommen. Die kriegen dann halt auch mit der Erfolgswelle erst mal wieder mit, wie der Trainer heißt, was der so aufstellt. Und wenn der verliert.

Und dann geht das Gezeter los, als ob ein Udo Lattek an ihnen verloren gegangen sei. Was auch stimmt, aber nicht der Bayern-Trainer Lattek, sondern der Sonntagvormittags-Lattek nach mehreren Weizen.

Es ist super einfach auf den Trainer einzuhauen. Noch einfacher auf andere Fans, die den Trainer verteidigen, weil sie in ihm einen guten Coach sehen. Schließlich ist das Momentum nicht auf der Seite des FCS und Kritiker müssten eigentlich Recht haben.

Was aber schwieriger ist: Nach diesen Rückschlägen der letzten Jahre, ob Abstieg, Würzburg, Pinigate oder gestern einfach mal nicht auf andere einzuhauen, sondern dort Kraft und Aufmunterung zu spenden, wo es angebracht ist. Die Mannschaft war (man berichtete mir) gestern untröstlich. Gestandene Ex-Spieler wie Ballas und Frantz, selbst die kamen und waren gestern Fans. Wie die zig Auswärtsfahrer, Leute, die Busse organisieren und Füllen, Leute die beim Public Viewing mitfieberten. Leute, die mit dem Verein leiden.

Ich hab das Gefühl, dass Leute wie Schmackes nicht mehr mit dem Verein leiden wollen, vielleicht es auch nicht können. Weil sie ihre eigene Fanvergangenheit überhöhen. Nur davon, dass jemand Kraft oder Cendic oder Klima auf der Bank sitzen gesehen hat, steigt kein FCS 2018 in die 3. Liga auf.

Ob Lottner nächstes Jahr noch der richtige Mann ist, klären jetzt erstmal Mann, Ferner, HO und auch Lotte selbst, an dem das sicher nicht spurlos vorübergegangen ist. Darüber kann jeder auch trefflich streiten. Nur dieses Ampampen anderer Fans macht halt Leute wie Schmackes so austauschbar. Im Gegensatz zu den Leuten, die auch jetzt wissen, worauf es ankommt: Gemeinsam die Niederlage verdauen und nach vorne schauen.

:thumbup:
Aller guten Dinge sind drei! :love:

26

Montag, 28. Mai 2018, 17:35

Kann man den Hassthread hier nicht einfach auch löschen? Danke.

27

Montag, 28. Mai 2018, 17:57

Kann man den Hassthread hier nicht einfach auch löschen? Danke.

Würde ich so Unterschreiben weil Substanzlos.

Lotte ist für mich einer der besten FCS Trainer die letzten 20 Jahre.
Die Sportliche Leitung hat jetzt eine Mammutaufgabe vor sich.
Hinten in der Abwehr muss was passieren und einen Komplett neuen Sturm brauchen wir auch.
Man muss jetzt praktisch eine Neue Mannschaft aufbauen die direkt Meister machen kann = schwer genug
Ich traue es den 3 aber zu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »seit 1903« (28. Mai 2018, 18:02)


28

Montag, 28. Mai 2018, 18:11

Kann man den Hassthread hier nicht einfach auch löschen? Danke.


Korrekt der ganze Thread ist einzig eine Provokation. Nach den verbitterten Ex-Fans können sich jetzt noch FC08H und LIGA4SVE geistreich äußern, dann hatte jeder seine Meinungsfreiheit und man kann den Deckel draufmachen.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

29

Montag, 28. Mai 2018, 18:45

Irgendwie hab ich Probleme damit den Zusammenhang zwischen „Meisterschaft geholt, 60tore Differenz, 9 Punkte Vorsprung“ und „schlechter Trainer““ nicht finden. Merkst was?!

30

Montag, 28. Mai 2018, 18:54

Kann man den Hassthread hier nicht einfach auch löschen? Danke.


aber echt!

War doch sowieso klar, dass der komische Troll jetzt wieder aus seinem Loch heraus kommt, der hat doch nur drauf gewartet hier endlich wieder loszulegen und Unruhe reinzubringen. Frag mich sowieso wieso so ein offensichtlicher FC-Hasser, der seit Ewigkeiten hier nur am provozieren und trollen ist, noch nicht gelöscht wurde.
Auf seinen "Inhalt" geh ich gar nicht erst ein, verschwendete Zeit.