Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 775

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 17:56

Kandidaten für den Aufsichtsrat (4): Rolf Gergen

Rolf Gergen ist Lehrer an der Gesamtschule in Güdingen und unterrichtet dort unter anderem das Fach Sport. Viel mehr ist über seine Person auch nicht bekannt. In Verbindung mit dem FCS ist Gergen bisher noch nie öffentlichkeitswirksam in Erscheinung getreten und steht entsprechend zum ersten Mal auf der Kandidatenliste für den Aufsichtsrat. Ob er am Ende tatsächlich zur Wahl Antritt ist allerdings offen, denn Gergen hat sich auch für die Wahl des ersten Vorsitzenden aufstellen lassen und würde dieser Situation auch Priorität einräumen.

122

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:23

Keine Wehmut, aber klare Worte





Anwalt Abel verabschiedet sich nach 20 Jahren aus Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken


Zitat

Wenn Franz J. Abel am Montagabend zu den Mitgliedern des 1. FC Saarbrücken
spricht, wird es der letzte große Auftritt des
Aufsichtsratsvorsitzenden sein. Nach über 20 Jahren im Aufsichtsgremium
macht der für viele unbequeme Rechtsanwalt Schluss. „Ich bin es gewohnt,
in meinem Beruf die Wahrheit zu sagen. Dass ich damit schon vielen weh
getan habe, will ich nicht bestreiten. Dass ich einmal auch Mitglieder
des Aufsichtsrates als Krebsgeschwür bezeichnet und dabei die Therapie
angeregt habe, bedauere ich. Das war nicht nötig“, sagt Abel: „Aber im
Gegensatz zu anderen glaube ich nicht, dass man einen Verein nur mit
Liebe allein führen kann. Ich habe meine Aufgabe darin gesehen, dass der
FCS in den letzten 20 Jahren nicht mehr in die Knie gegangen ist.“
Abel wirkt gefasst, deutlich verbindender als vielleicht erwartet. Er
empfinde keine Wehmut, wenn er jetzt gehe. „Es war eine schöne,
interessante Zeit“, sagt der scheidende Aufsichtsratsvorsitzende und
äußert seinen Wunsch für die Zukunft: „Mein FCS sollte dauerhaft in der
2. Liga spielen, ein fertiges Stadion haben, eine breitere
Sponsorenfamilie. Dazu wünsche ich mir, dass niemand mehr den Verein als
,Molschder Chaoten' sieht.“


http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6326004
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



123

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:28


Stadtgeschehen vom 08.12.2016






Thema: Die anstehende Mitgliederversammlung des 1. FC Saarbrücken

http://radio-sb.de/fileadmin/Resources_r…dtgeschehen.mp3
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



124

Freitag, 9. Dezember 2016, 07:42

Keine Wehmut, aber klare Worte





Anwalt Abel verabschiedet sich nach 20 Jahren aus Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken


Zitat

Wenn Franz J. Abel am Montagabend zu den Mitgliedern des 1. FC Saarbrücken
spricht, wird es der letzte große Auftritt des
Aufsichtsratsvorsitzenden sein. Nach über 20 Jahren im Aufsichtsgremium
macht der für viele unbequeme Rechtsanwalt Schluss. „Ich bin es gewohnt,
in meinem Beruf die Wahrheit zu sagen. Dass ich damit schon vielen weh
getan habe, will ich nicht bestreiten. Dass ich einmal auch Mitglieder
des Aufsichtsrates als Krebsgeschwür bezeichnet und dabei die Therapie
angeregt habe, bedauere ich. Das war nicht nötig“, sagt Abel: „Aber im
Gegensatz zu anderen glaube ich nicht, dass man einen Verein nur mit
Liebe allein führen kann. Ich habe meine Aufgabe darin gesehen, dass der
FCS in den letzten 20 Jahren nicht mehr in die Knie gegangen ist.“
Abel wirkt gefasst, deutlich verbindender als vielleicht erwartet. Er
empfinde keine Wehmut, wenn er jetzt gehe. „Es war eine schöne,
interessante Zeit“, sagt der scheidende Aufsichtsratsvorsitzende und
äußert seinen Wunsch für die Zukunft: „Mein FCS sollte dauerhaft in der
2. Liga spielen, ein fertiges Stadion haben, eine breitere
Sponsorenfamilie. Dazu wünsche ich mir, dass niemand mehr den Verein als
,Molschder Chaoten' sieht.“


http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6326004
In diesem Artikel bezieht er auch Stellung zu den Kandidaten fuer den AR und nennt klare Kriterien, die die Kandidaten mitbringen muessen. Dadurch schliessen sich schon einige Kandidaten aus. Klare sachliche Analyse von einem, der den FC einmal gerettet hat. :thumbup:

125

Freitag, 9. Dezember 2016, 13:49

Manchmal ist nix sagen besser wie viel sagen,dies sollte sich auch mal Herr Abel zu Herzen nehmen,unnötige unruhe reinbringen brauch man auf der MGV nicht.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



126

Freitag, 9. Dezember 2016, 14:17

Manchmal ist nix sagen besser wie viel sagen,dies sollte sich auch mal Herr Abel zu Herzen nehmen,unnötige unruhe reinbringen brauch man auf der MGV nicht.

versteh ich jetzt nicht, denn als AR-Vorsitzender steht ihm das durchaus zu. Jedenfalls mehr wie manch anderen. Und seine Kriterien sind auch nachvollziehbar und sollten unterstützt werden. Ich finde in dem Artikel gibt er ein gutes Bild ab, denn er beraut auch seine öffentlichen Aussagen (Krebsgeschwür), ohne sich inhaltlich davon zu distanzieren, was ich sehr gut nachvollziehen kann, denn CB ist nun wirklich ein "pain in the ass".

127

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:03

cram 1974 du muesstest es eigentlich wissen. Franz J. Abel war ein Gluecksfall fuer den FCS.
Nicht nur, dass er die Glaeubiger des FC ueberzeugen konnte, auf viel Geld zu verzichten, sondern auch er hat auf sein Honorar verzichtet als er noch nichts mit dem FC zu tun hatte.
Danach hat er massgeblich mit dazu beigetragen dass der FC heute wirtschaftlich solide da steht. das gab es in 100 Jahren nur selten. Dann aeussert sich der Vorsitzende zur MV und anstehenden Wahl, was die natuerlichste Sache der Welt ist. Dies tut er auch noch lobenswerter weise sehr sachlich und entschuldigt sich fuer eine Aeusserung, die er aus einer Emotion heraus gemacht hat.
Und dann kommt so ein ein Kommentar. ?????????????

128

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:15

Dann entschuldigt man sich direkt und nicht 1 Jahr später und der FCS steht nicht wirschaftlich solide da der Verein ist verschuldet,stand jetzt 2.5 - 3 Millionen Euro Verbindlichkeiten,ohne das wo noch nicht bekannt ist.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



129

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:47

Wirtschaftlich solide dastehen und Schulden haben widerspricht sich nicht zwangslaeufig... Zumal die Schulden aus der Vergangenheit kommen und schonmal deutlich hoeher waren.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 775

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

130

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:55

Der Mann der gewählt wird obwohl er nicht gewählt werden will und der laut seiner eigenen Definition (die inhaltlich soweit passt) selbst nicht im Gremium sitzen durfte. Das Interview war trotzdem vernünftig und ich glaube das ich ihn trotz allem etwas vermissen werde.

131

Sonntag, 11. Dezember 2016, 11:54

Hoffentlich geht es pünktlich los. Die letzten Male gabs ja immer wieder Verzögerungen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

132

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:56

stimmt es, daß CB zurück zieht (laut SR)?

133

Sonntag, 11. Dezember 2016, 18:53


stimmt es, daß CB zurück zieht (laut SR)?

Na ja hat er im SR eigentlich nicht wörtlich gesagt.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



134

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:15

der SR hat es so dargestellt. 2 AR Mitglieder die nicht mehr antreten, Abel und CB. Und CB hat auch sowas wie ne Abschiedsrede voller Pathos gehalten. Aber stimmt das auch?

135

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:17

Hab noch nicht gehört das er nicht antritt,sehen ja die Leute morgen auf der MGV.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



136

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:19

wär auf jeden Fall ein Gewinn für den AR, wenn dieser intrigante Selbstdarsteller verschwinden würde. Wenn er nur einen Funken Anstand hat, dankt er morgen ab.

137

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:36

Denke mal Seel und Schmitt sind morgen bestimmt im AR rest wird spannend,Haubrich und Zimmer noch dazu,währe schon mal ne gesunde Mischung rest schwer einzuschätzen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



138

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:52

Morgen hat jeder Kandidat nur 3 Minuten Redezeit.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



139

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:53

Denke mal Seel und Schmitt sind morgen bestimmt im AR rest wird spannend,Haubrich und Zimmer noch dazu,währe schon mal ne gesunde Mischung rest schwer einzuschätzen.

klingt realistisch, wobei ich mich frage ob anstatt einem ADIDAS Mann ein NIKE Mann nicht besser wäre. Wär für mich auf jeden Fall nachvollziehbar, wenn ein großer Sponsor im AR sein Geld kontrollieren möchte, aber da hat sich ja keiner aufstellen lassen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 775

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:19

Kandidaten für den Aufsichtsrat (19): Aron Zimmer

Aron Zimmer wurde im November 57 Jahre alt und ist Repräsentant des Sportartikelherstellers Adidas. Innerhalb des Unternehmens ist er seit Jahren für den Südwesten zuständig und hat im Sportbereich seine Verbindungen hergestellt. Zum ersten Mal mit dem FCS - bekanntermaßen von Konkurrent Nike ausgerüstet - in Verbindung kam Aron Zimmer im Sommer 2015. Im Rahmen der Vorstellung der Gruppe UnserFC wurde ein Letter of Intent, also eine schriftliche Absichtserklärung, mit Adidas verkündet. Eine Situation die Adidas kurz darauf dementierte, Zimmer ließ in seiner Funktion als Vertreter jedoch durchblicken das der Konzern durchaus Interesse an einem Engagement besitzen könnte. Eine Informationen die angesichts der Tatsache, dass Adidas und Verein bei auslaufenden Ausrüstervertrag in Gesprächen sind nicht überrascht. Er gilt durch seine Tätigkeiten bei Adidas als gut vernetzt im Südwestbereich und kandidiert zum ersten Mal für ein Gremium beim FCS.

Ähnliche Themen