Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 29. November 2016, 21:56

Kandidaten für den Aufsichtsrat (16): Wolfgang Seel

Mit Wolfgang Seel kandidiert ein ehemaliger Nationalspieler für den Aufsichtsrat. Der gebürtige Saarländer kam 1966 aus Kirkel zum FCS und war bis 1971 für die Blauschwarzen aktiv. Er erzielte 28 Tore in 150 Regionalligaspielen und wechselte anschließend zum 1.FC Kaiserslautern sowie Fortuna Düsseldorf. In seiner Zeit in Düsseldorf durfte er insgesamt sechs Länderspiele für Deutschland bestreiten. Mit der Fortuna wurde er zweimal deutscher Pokalsieger! Der Außenbahnspieler kehrte 1982 zu seinen saarländischen Wurzeln zurück und erreichte mit dem FCS unter anderem den Aufstieg in die Bundesliga in der Saison 1984/85 sowie den Marsch bis ins DFB-Pokal-Halbfinale. In 127 Spielen gelangen ihm weitere 30 Treffer. Mit 56 Treffern in 264 Ligaspielen ist Seel der neunerfolgreichste FCS-Angreifer seit 1945 und hat die achtmeisten Ligaspiele für den FCS bestritten. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere blieb Seel dem Fußball treu. 1998 erreichte er im zarten Alter von 50 Jahren die Meisterschaft in der Kreisliga A mit seinem Heimatverein. Er arbeitete bei der Saarland Sport-Toto GmbH, war als Stützpunkttrainer für den Verband aktiv und an der Weiterentwicklung beteiligt. Dem FCS blieb er in all der Zeit verbunden, unter anderem weil sein Sohn Fabian einige Jahre beim FCS aktiv war. Die Übernahme eines Amtes lehnte er jedoch stets ab weil sich Seel nie als Funktionsträger sah. Laut eigener Aussage wurde er in diesem Jahr jedoch durch seine alten Weggefährten Egon Schmitt und Dieter Ferner dazu überredet. Durch diese Ausgangslage geht die Blauschwarze Legende zum ersten Mal als Kandidat in die Wahl des Aufsichtsrates. Seel ist dabei mit Sicherheit ein Kandidat der sportliches Know-How in das Gremium bringen würde sofern die Wahl aus seiner Sicht erfolgreich wäre.

102

Dienstag, 29. November 2016, 23:26

Gar keine/r aus dem politschen saarrländischen Establishment dabei, ist das gut oder schlecht?

103

Mittwoch, 30. November 2016, 07:46

Neben dem AR gibt es noch weitere Wahlen. Die zu besetzenden Positionen sind deutlich wichtiger fuer das Tagesgeschaeft als der AR.

Wenn etwas bewegt werden soll, dann muessen auch diese Positionen bestmoeglich besetzt werden.

Dass dann drei ehemalige FCS-Profis im AR zusammenarbeiten sehe ich positiv. Denn zu dritt laesst man sich ungern vor einen Karren spannen.

Bei der Besetzung der Positionen ohne den AR kamen leider keine Bewerbungen von ausserhalb. Hier waere Fachkompetenz gefragt und weniger wie im AR interne Kenntnisse oder ein Herz fuer blau/schwarz.

Dass es in diesem Jahr mehr Bewerber gibt als in anderen Jahren mag einerseits der Tatsache geschuldet sein, dass viele Positionen neu besetzt werden muessen. Andereseits treten immer noch zwei unterschiedliche Gruppierungen mit UFC und HO an.

Hier wird sich zeigen, welche der Gruppierungen die meisten Anhaenger mobilisieren kann.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 30. November 2016, 16:13

So sollte der aktuelle Stand aussehen

Übersicht Mitgliederversammlung 2016


Wann? - Montag, 12.Dezember 2016
Beginn? - 19:00 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)
Wo? - Congresshalle, Saarbrücken



Tagesordnungspunkte


TOP 1 - Eröffnung und Begrüßung durch den Präsidenten

TOP 2 - Feststellung der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit

TOP 3- Gedenken an verstorbene Mitglieder anschl. Ehrungen von Mitgliedern

TOP 4 - Bericht des Präsidiums

TOP 5 - Bericht des Vorsitzenden des Aufsichtsrates

TOP 6 - Bericht der Abteilungen

TOP 7- Bericht der Kassenprüfer

TOP 8 - Aussprache zu den Berichten

TOP 9 - Entlastung des Vorstandes, des Präsidiums und des Aufsichtsrates


Zitat

I. Entlastung des Vorstandes

Zu Entlasten (9):
Werner Friess (1. Vorsitzender)
Helmut Schwan (2. Vorsitzender)
Alexander Lier (Kassenprüfer) (nicht gewählt!) ?
Jörg Wollfanger (Kassenprüfer)
Milan Sasic (Abteilungsleiter Profifußball) ?
Dieter Ferner (Abteilungsleiter Alte Herren) (nicht gewählt!) ?
Stephan Kling (Abteilungsleiter Jugendfußball) (nicht gewählt!) ?
Winfried Klein (Abteilungsleiter Frauenfußball) (nicht gewählt!) ?

Markus Hoffmann (Abteilungsleiter Handball)



Zitat

II. Entlastung des Präsidiums

Zu Entlasten (3):
Hartmut Ostermann (Präsident)
Dieter Ferner (Vize-Präsident)
Dieter Weller (Schatzmeister)



Zitat

III. Entlastung des Aufsichtsrates

Zu Entlasten (7):
Franz-J. Abel (Vorsitzender)
Egon Schmitt (stv. Vorsitzender)
Prof. Leo Petry
Claude Burgard
Horst Hinschberger
Meiko Palm
Joachim Klein



TOP 10 - Wahl zwei Ehrenratsmitgliedern

Zitat

I. Ehrenratswahl (2)

Anzahl der zur Wahl stehenden Sitze: Zwei Sitze

Kandidaten (0):



TOP 11 Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden


Zitat

I. Wahl des 1.Vorsitzenden

Kandidaten (2):
- Rolf Gergen (Quelle: SZ)
- Jörg Alt (Quelle: SZ)


Zitat

II. Wahl des 2.Vorsitzenden

Kandidaten (0):

Zitat




TOP 12: Wahl der Abteilungsleiter Frauen-Fußball, Jugendfußball und Handball


Zitat

I. Wahl des Abteilungsleiter Frauen-Fußball

Kandidaten (0):



Zitat

II. Wahl des Abteilungsleiter Jugendfußball

Kandidaten (0):



Zitat

III. Wahl des Abteilungsleiter Handball

Kandidaten (0):

Zitat




TOP 13: Wahl von zwei Kassenprüfern


Zitat

I. Wahl der Kassenprüfer

Kandidaten (0):



TOP 14: Abstimmung über die Personenanzahl des Aufsichtsrates

Zitat

I. Abstimmung über die Personenanzahl des Aufsichtsrates

- Option 1: 5 Mitglieder
- Option 2: 7 Mitglieder



TOP 15 - Wahl des Aufsichtsrates

Zitat

I. Aufsichtsratwahl

Anzahl der zur Wahl stehenden Sitze: Fünf oder Sieben Sitze

Kandidaten (19):
- Dr. Susann Bresslein (Vorstellung)
- Claude Burgard (Vorstellung)
- Dirk Franz
- Rolf Gergen
- Eugen Hach
- Prof. Dr. Frank Hälsig
- Michael Haubrich (Vorstellung)
- Daniel Jung
- Jürgen Keller
- Dirk Klein
- Joachim Klein
- Volker Morsch
- Meiko Palm
- Salvo Pitino
- Egon Schmitt
- Wolfgang Seel (Vorstellung)
- Peter Seitz
- Patrick Thiel
- Aron Zimmer


Quelle aller Bewerber ist der FCS auf seiner Homepage


TOP 16: Anträge

Zitat

a) Antrag des Mitglieds Rolf Gergen

Änderung des § 21 in

„… Mitglieder die 60 Jahre ununterbrochen dem Verein angehören, werden mit der Goldenen Ehrennadel mit Brillant ausgezeichnet. Mitgliedern, die 65 Jahre ununterbrochen dem Verein angehören wird jährlich eine Ehrengabe auf der Mitgliederversammlung überreicht.“



TOP 17: Verschiedenes

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 30. November 2016, 17:35

Kandidaten für den Aufsichtsrat (15): Egon Schmitt

Egon Schmitt ist ein aktuelles Mitglied des Aufsichtsrates und nimmt dabei die Rolle des stellvertretenden Vorsitzenden ein. Schmitt wurde 2007 in das Gremium gewählt und befindet sich am Ende seiner dritten Amtszeit. Egon Schmitt ist dabei sicherlich die sportliche Komponente im Aufsichtsrat. Als ehemaliger Bundesligaspieler für Kickers Offenbach und unseren FCS war und ist er dafür prädestiniert. Er kennt den Verein, er kennt den Fußball auch wenn sich beides seit seiner aktiven Karriere natürlich stark verändert hat. Aber er war über die Jahre immer nahe dran am Verein. Schmitt ist einer der alten Helden bei den Blauschwarzen und absolvierte für die Blauschwarzen 68 Bundesligaspieler. Schmitt ist damit der Spieler mit den meisten Einsätzen für den 1.FC Saarbrücken in der Bundesligahistorie der Blauschwarzen und ist einer der (wenigen) Spieler die es beim FC und für den FC geschafft haben den Klassenerhalt in der Bundesliga zu vollbringen. Zudem war er einst Kapitän der Blauschwarzen. Ein Bundesligatreffer für die Blauschwarzen sollte dem Bundesligarekordspieler der 1.FC Saarbrücken in seiner Karriere allerdings verwehrt bleiben. Insgesamt kommt Schmitt auf 156 Bundesligaeinsätze und 11 Toren, er wurde mit dem OFC 1970 DFB-Pokalsieger und ist mit 79 Einsätzen der Rekordspieler der deutschen Amateurnationalmannschaft. Im Anschluss an seine Karriere blieb Egon Schmitt in Saarbrücken und der gebürtige Hesse wurde endgültig im Saarland heimisch. Über die Jahre war Schmitt mehr oder weniger engagiert beim FCS und hat auch in der Jugendarbeit geholfen ehe es ihn 2007 in den Aufsichtsrat zog.

106

Mittwoch, 30. November 2016, 20:55

Zimmer sieht keinen Gewissenskonflikt
FCS-Aufsichtsrats-Bewerber will die Erfahrung aus seinem Beruf einfließen lassen



Zitat

Im vergangenen Jahr war Zimmers Name erstmals im Umfeld des FCS
aufgetaucht, als die Oppositionsgruppe „Unser FC“ um den heutigen
Aufsichtsrats-Mitbewerber Salvo Pitino mit einer angeblichen
Absichtserklärung des Unternehmens hausieren ging. Darin sollte
angeblich stehen, dass Adidas den Verein unterstützen wolle. Zimmers
Interesse an einer Mitarbeit beim FCS rührt aber, wie er versichert, aus
einer ganz anderen Ecke. „Ich habe mich vor längerer Zeit mit Egon
Schmitt unterhalten, den ich gut aus der Zeit kenne, als der noch seine
Sportgeschäfte führte“, erzählt Zimmer: „Er meinte, es wäre gut, wenn
jemand dem FCS helfen würde, der weiß, wie verschiedene Dinge bei
anderen Vereinen gemacht werden.“

Der FCS müsse gerade im Nachwuchsbereich Strukturen wieder aufbauen.
Die Jugendleitung ist seit dem Weggang von Jan Berger nicht besetzt, die
Jugendkoordinatoren Martin Forkel (Vertrag im Sommer nicht verlängert)
und Stephan Kling (Vertrag läuft Ende des Jahres aus und wird nicht
verlängert) sind weg oder so gut wie weg. Von einem
Nachwuchsleistungszentrum, das sich einst führende Köpfe im Verein auf
die Fahne geschrieben haben, ist schon gar keine Rede mehr.

http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6319012
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



107

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 16:31

AR-Kandidat Patrick Thiel stellt sich vor

Zitat

Ich bin 40 Jahre alt, gelernter Diplom-Verwaltungswirt und seit 2001
als Verwaltungsbeamter im Ministerium für Inneres und Sport des
Saarlandes beschäftigt. Im Rahmen meines abgeschlossenen
Fachhochschulstudiums an der Fachhochschule für Verwaltung des
Saarlandes und durch meine tägliche Arbeit habe ich sowohl
betriebswirtschaftliche als auch juristische Kenntnisse erlangt, die für
die Arbeit im Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken hilfreich sein
könnten.
Seit mehr als 30 Jahren bin ich dem 1. FC Saarbrücken als Fan treu
verbunden, seit 2006 bin ich Vereinsmitglied. Durch meine Kandidatur für
den Aufsichtsrat möchte ich nunmehr versuchen aktiv mitzuhelfen, den
Verein durch seriöse und kontinuierliche Arbeit in eine wirtschaftlich
solide und vor allem sportlich erfolgreiche Zukunft zu führen.

Ich denke, dass neben den Fachkenntnissen und dem blau-schwarzen
Herzblut vor allem meine Unabhängigkeit in diesem Zusammenhang ein
großer Pluspunkt ist. Ich bin weder ein Kandidat, der von Vereinsseite
um eine Kandidatur gebeten wurde, noch ein Vertreter einer wie auch
immer gearteten Opposition, noch vertrete ich wirtschaftliche
Interessen, sondern ich bin ein grundsätzlich neutraler Kandidat
ausschließlich für den 1.FC Saarbrücken. Daher könnte ich mich bei allen
anstehenden Entscheidungen im Aufsichtsrat frei und nach bestem Wissen
und Gewissen für Lösungen im Sinne des Vereins einsetzen, ohne einer
einzelnen Gruppierung innerhalb des Clubs besonders verpflichtet zu
sein. Ich bin darüber hinaus gerne bereit, ohne Vorbehalte und ohne
persönliche Eitelkeiten und Befindlichkeiten mit allen Personen
konstruktiv zusammenzuarbeiten, denen das Wohl unseres FCS ebenso am
Herzen liegt wie mir.

Sollten die am 12.12.2016 in der Congresshalle anwesenden Mitglieder
ebenso wie ich der Meinung sein, dass die beschriebenen Kompetenzen und
Einstellungen für die Arbeit im Aufsichtsrat wichtig sind, bitte ich
herzlich um deren Unterstützung in Form ihrer Stimme für mich bei der
Wahl.
Mit freundlichen blau-schwarzen Grüßen,

Saarbrücken, den 29.11.2016

Patrick Thiel
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 18:37

Kandidaten für den Aufsichtsrat (6): Prof. Dr. Frank Hälsig

Frank Hälsig ist gebürtiger Koblenzer und wurde im Sommer 2012 Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes. Er ist an der Hochschule im Bereich "Allgemeine Betriebswirtschaft" mit dem Schwerpunkt Marketing aktiv. Bis 2002 absolvierte Hälsig sein Studium in Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes. Dazwischen war er in der globalen Strategieberatung Simon-Kucher & Partners tätig. Das Unternehmen führt weltweit Preisberatungen durch. Der Fokus des Unternehmens liegt u.a beim Marketing. Außerdem war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für Marketing&Handel an der Uni in Trier und war als Dozent an der Europäischen Fachhochschule Brühl, der National University of Ireland, der Babes-Bolyai-Universität Klausenburg (Rumänien) und der Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach aktiv. Zu seinen Fachgebieten hat er etliche Bücher veröffentlicht. Das genaue Alter des Bewerbers ist nicht bekannt, dürfte jedoch zwischen 30 und 40 Jahren liegen. Der Bezug zum Saarland erklärt sich durch sein Studium in Saarbrücken sowie seine Lehrtätigkeit an der HTW. Der Bezug zum FCS ist nicht bekannt, zumindest ist Herr Hälsig in der Vergangenheit noch nicht mit dem Verein in Verbindung gekommen (bzw. es ist nicht bekannt geworden).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

109

Freitag, 2. Dezember 2016, 18:18

Kandidaten für den Aufsichtsrat (5): Eugen Hach

Eugen Hach ist in FCS-Kreisen ein bekannter Name. Im Sommer 1987 wechselte der Abwehrspieler von Alemannia Aachen zum FCS und blieb insgesamt fünf Jahre bei den Blauschwarzen. Von 1987 bis 1992 bestritt er 167 Spiele für den FCS in der zweiten Bundesliga und erzielte zwölf Tore. Mit dem Ende seiner reinen Spielerkarriere 1992 wechselte er als Trainer zur U23 des FCS und blieb dort ein Jahr aktiv. Über die Spielertrainerstationen Hostenbach, Brebach und Mannheim sowie den Stationen Aachen und Fürth kehrte er 2003 zum FCS zurück und war von November 2003 bis April 2004 Trainer der ersten Mannschaft. Er war zwölf Spiele (Punkteschnitt: 1,33) Trainer und wurde anschließend von seinem Vorgänger Horst Ehrmanntraut ersetzt. Er trainierte im Anschluss Mannheim, Oberhausen und Trier. Im Dezember 2007 erlitt er einen Hirnschlag, musste notoperiert werden. Er kämpfte sich zurück und übernahm 2012 das Amt des sportlichen Leiters bei Saar 05 Saarbrücken. 2015 trat Hach durch die Gruppe UnserFC wieder mit dem FCS in Verbindung. Im damaligen Konzept war Hach jedoch nicht als Aufsichtsrat sondern als sportliche Komponente geplant. Entsprechend stellt sich der 56-Jährige zum ersten Mal für den Aufsichtsrat auf. Sein aktueller Stand in Bezug auf die Gruppierung ist nicht bekannt.

110

Freitag, 2. Dezember 2016, 19:34

Die Kandidaten positionieren sich

Weniger bekannte Bewerber für den Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken stellen sich vor


Zitat

Die Gruppe wird kleiner. Mit Peter Seitz hat der erste der ursprünglich 19 Bewerber um einen Sitz im Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken
seine Kandidatur zurückgezogen. Wie der Verein mitteilte, habe Seitz
festgestellt, dass es genügend qualifizierte Bewerber gebe und er darum
nicht mehr antreten möchte.
Jürgen Keller ist Autohändler aus Sulzbach. Er wollte sich gegenüber der
SZ nicht zu Beweggründen und Zielen äußern, stattdessen zunächst
Gespräche mit Fanvertretern und anderen Kandidaten führen. Im
Saar-Fußball kein Unbekannter ist Dirk Klein. Als Vorsitzender von
Hertha Wiesbach hat er den FCS in den vergangenen beiden Spielzeiten aus
dem Saarlandpokal gekegelt.


http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6320759
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

111

Montag, 5. Dezember 2016, 17:47

Kandidaten für den Aufsichtsrat (13): Meiko Palm

Meiko Palm kommt aus der Reihe der FCS-Fanszene und ist/war bekannter Kritiker des "System Ostermanns". Doch nicht nur als einfacher Fan ist er nach den letzten Jahren bekannt. Vielmehr nahm er über Jahre auch das Amt des Fanbeauftragten des FCS wahr. In dieser Funktion agierte er von 2008 bis 2013. Im Dezember 2013 gab er bekannt dieses Amt zum Jahreswechsel ruhen zu lassen. Der offizielle Grund von Seiten des Vereins war damals der hohe zeitliche Aufwand den Palm nicht mehr stemmen konnte. Neben seiner beruflichen Arbeit ist Meiko Palm seit längerer Zeit als Jugendleiter bei der FSG Bous aktiv. Auf der Mitgliederversammlung 2015 wurde Palm von den anwesenden Mitgliedern im Rahmen einer Ergänzungswahl in den Aufsichtsrat gewählt wodurch er einer von vier aktuellen Aufsichtsratsmitgliedern ist die sich erneut zur Wahl stellen. Eine gewisse Bekanntschaft in der Mitgliedschaft des FCS hat sich Palm zuvor auch auf verschiedenen Mitgliederversammlung verschafft. Denn regelmäßig hat Palm Anträge für Satzungsänderungen für die Mitgliederversammlungen abgegeben. Präsizer einen Antrag der die Satzung in die Richtung verändern sollte das die Mitgliederversammlung über eine mögliche Ausgliederung entscheiden muss. Dies begann 2013 als der Antrag abgelehnt wurde, zuvor allerdings durch falsche Aussagen des Rechtsanwaltes des FCS in Zweifel gezogen wurde. 2014 dann der nächste Aufreger. Der (identische) Antrag von Palm wurde vom Verein nicht auf die Tagesordnung aufgenommen, stattdessen sollte Palm auf der MGV den Antrag mündlich stellen. Palm tat dies, wurde in der Folge durch Verantwortliche des FCS aber dermaßen ins Lächerliche gezogen das er seinen Antrag zurückzog und zugleich eine außerordentliche MGV einberief. Diese denkwürdige MGV (Pini-Gate) fand im Februar 2015 statt. Im Rahmen dieser MGV erreichte der Antrag nicht die nötige Mehrheit der Stimmen, musste aber erneut mit äußerst fragwürdigen Methoden leben. So wurde von Verantwortlichen des Vereins schlicht gelogen was die Möglichkeiten einer Ausgliederung angeht. Im Sommer 2015 wurde Palm Mitglied bei der Gruppe UnserFC. Er sollte in dem Konzept der Gruppe als Bindungsglied zu den Fans aktiv sein. Im November 2015 gab die Gruppe schließlich bekannt das Palm im Zuge der angekündigten Einigung mit Hartmut Ostermann einer der sieben Aufsichtsräte werden sollte, Mitte November gab Palm schließlich bekannt nicht mehr offizielles Mitglied der Gruppe zu sein. Als Grund dieser Entscheidung führte er an, dass er es als Kritiker des System Ostermanns nicht vertreten könnte Hartmut Ostermann als Präsidenten zu bestellen obwohl er inhaltlich weiterhin den Vorstellung der Gruppe folgen würde.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

112

Montag, 5. Dezember 2016, 21:41

Kandidaten für den Aufsichtsrat (11): Joachim Klein

Joachim Klein ist Geschäftsführer bei der DEBEKA und aktuelles Aufsichtsratmitglied. Er befindet sich damit quasi in seiner zweiten Zeit beim FCS nachdem er bereits vor über 20 Jahren zeitweise ehrenamtlich für den Verein und die Geschäftsstelle aktiv war. Im Saarland ist Klein dazu vor allem über die Saarland Hurricanes bekannt. Er war Gründungsmitglied des Canes und zunächst als Spieler, später dann als Verantwortlicher der Footballer aktiv. Klein war 2015 die Überraschung der Mitgliederversammlung. Als quasi unbekannter Underdog ging es in der Veranstaltung, nutzte dann jedoch äußerst geschickt die teils unwürdigen Abläufe und Auftritte der anderen Kandidaten zu seinen Gunsten. Mit einer kurzen sachlichen Rede - er wollte sich auf die Kernelemente eines Aufsichtsrates (Beraten und Kontrollieren) beschränken - gespickt mit etwas Humor und Leidenschaft nahm er die Mitglieder für sich ein und wurde am Ende der Ergänzungswahl mit 344 Stimmen gewählt. Er ist damit seit einem guten Jahr teil des Aufsichtsrates und ist einer von vier aktuellen Mitgliedern des Aufsichtsrates die sich zur Wiederwahl stellen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 6. Dezember 2016, 13:19

Kandidaten für den Aufsichtsrat (12): Volker Morsch

Der studiert Dipl.-Betriebswirt ist Geschäftsführer der Treuhand Saar Steuerberatungsgesellschaft mbH und als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer tätig. In dem 1973 gegründeten Familienunternehmen aus Saarbrücken und Neunkirchen nimmt er eine tragende Rolle ein. Morsch war 2015 Gründungsmitglied der Gruppe "UnserFC" und nahm dort nach Außen hin eine eher kleinere Rolle ein, sollte im Aufsichtsrat dann seine praktischen Erfahrungen in Sachan Steuern und Wirtschaft in den Verein einbringen und mit Ruhe und Sachverstand eine wichtige Rolle im Gremium übernehmen. Sein aktueller Status im Verhältnis zur Gruppe ist nicht bekannt, seine Kandidatur dürfte jedoch nahe liegen das er weiterhin als Teil der Gruppierung zu sehen ist. Auf der MGV 2015 zog Morsch seine Kandidatur vor der Wahl aus "taktischen Gründen" zurück.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 6. Dezember 2016, 19:55

Kandidaten für den Aufsichtsrat (8): Daniel Jung

Daniel Jung wurde in diesem Jahr runde 40 Jahre alt. Beruflich ist Jung als Rechtsanwalt tätig und dort in den (Haupt)Bereichen Erb-, Steuer- und Medizinrecht aktiv. Darüber hinaus ist er Testtamentsvollstrecker und Unternehmensnachfolgeberater. Aber auch in Sachen Presserecht oder Insolvenzrecht ist er bewandert. Vor seiner Zeit als Anwalt studierte Jung an der Universität des Saarlandes Rechts- und Betriebswirtschaftswissenschaften. In den Jahren 2000 und 2002 legte er seine beiden Staatsexamen ab und wurde 2002 auch als Rechtsanwalt zugelassen. Er wurde Dozent an verschiedenen Volkshochschulen und Mitarbeiter einer Rechtsanwaltskanzlei in Neunkirchen. Neben der akadischen und beruflichen Laufbahn ist er auch politisch aktiv und sitzt für die CDU im Stadtrat Friedrichsthal. Daneben ist er auch Pressesprecher der CDU-Fraktion im Stadtrat. In sportlicher Hinsicht ist er bekannt als Vorstandsmitglied der Tennisabteilung der DJK Bildstock. Mit dem FCS in Verbindung gekommen ist Jung (zumindest nach Außen hin) erst mit der anstehenden Aufsichtratswahl. Angesichts der tatsache das Jung erst seit "kurzem" Vereinsmitglied ist eine logische Folge. Es ist zugleich seine erste Kandidatur für das Gremium. Jung geht dabei als Teil des aufgestellten Vereinsteam für den Aufsichtsrat ins Rennen. Laut eigener Aussage wurde er aus Vereinskreisen für eine Kandidatur angesprochen und soll im neuen Aufsichtsrat die Rechtsanwaltsrolle des ausscheidenden Franz J. Abel übernehmen.

115

Dienstag, 6. Dezember 2016, 20:17

Weißmann soll FCS-Jugend leiten

Ex-Profi stellt sich bei Mitgliederversammlung zur Wahl – U23 soll wiederbelebt werden


Zitat

Rückkehr von Rohrbacher?

Weißmann ist ein Puzzlestein im neuen Nachwuchskonzept, dessen Grundzüge
der Verein gestern präsentierte. Nach einer „Analyse der personellen
und infrastrukturellen Voraussetzungen“ habe das Präsidium „den
Beschluss gefasst, den Aufbau sowie die Zertifizierung eines
Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) voranzutreiben und damit die Weichen
für die Zukunft zu stellen“. Dazu gehört auch die Wiederanmeldung einer
U23. An der Umsetzung im Detail arbeite man noch, nach SZ-Informationen
soll der frühere Trainer der U19-Bundesligamannschaft, Bernd Rohrbacher,
Kandidat auf den Trainerposten sein.

http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6324061
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



116

Dienstag, 6. Dezember 2016, 21:21

Mal so generell wann wurde denn das letzte mal die Gremien über MGV gewählt?
Gremien= Jugendleiter, Leiter Abteilung Handball usw?
Ich kann mich da nämlich an keine Wahl erinnern.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 6. Dezember 2016, 22:26

Mal so generell wann wurde denn das letzte mal die Gremien über MGV gewählt?
Gremien= Jugendleiter, Leiter Abteilung Handball usw?
Ich kann mich da nämlich an keine Wahl erinnern.


2013, da allerdings jeweils nur ein Kandidat ging das ganze in gefühlten fünf Minuten per Handzeichen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 17:24

Kandidaten für den Aufsichtsrat (18 ): Patrick Thiel

Patrick Thiel hat ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium und ist gelernter Diplom-Verwaltungswirt. Seit 2001 ist er als Verwaltungsbeamter im Ministerium des Saarlandes (Bereich: Inneres und Sport) angestellt. Thiel ist seit dem Jahre 2006 Mitglied bei den Blauschwarzen und nach eigenen Angaben seit über 30 Jahren Fan des Vereins. Als Zielsetzung für ein Mandat im Aufsichtsrat hat er sich einen Anteil an einer seriösen und kontinuirlichen Vereinsarbeit gesetzt um sowohl wirtschaftlich als auch sportlich erfolgreich zu sein. Als weitere Wahlgründe gab er seine Unabhängigkeit - so ist er weder vom Verein aufgestellt noch ordnet er sich einer sonstigen Gruppe zu - an. Thiel hat in einem Vorstellungstext vom 30.November einen detaillierteren Einblick in seine Laufbahn, seinen Ansporn sowie seine Ziele gegeben. Für den 40-Jährigen wird es am 12.Dezember die erste Aufsichtsratswahl als Kandidat sein. Bisher ist er auf den Mitgliederversammlungen sowie sonst rund um den FCS noch nie nachhaltig oder einprägsam in Erscheinung getreten.

119

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 20:50

Weißmann soll FCS-Jugend leiten

Ex-Profi stellt sich bei Mitgliederversammlung zur Wahl – U23 soll wiederbelebt werden


Fragt sich doch, wie Nico Weißmann das mit seiner Tätigkeit als Lehrer vereinbaren könnte. Oder ob er da aufhört.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 782

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 22:06

Kandidaten für den Aufsichtsrat (14): Salvo Pitino

Salvo Pitino ist ein Saarbrücker Unternehmer. Der 36-Jährige ist aber vor allem als einer der Frontmänner der Gruppe UnserFC in FCS-Kreisen bekannt geworden. 2005 gegründete Pitino sein Unternehmen "Soccer Star Saarbrücken" und konnte sich über die folgenden Jahre gesehen zunächst als wichtigster und ab 2011 sogar einziger Anbieter der Branche im Saarland etablieren. Dazwischen hatte Pitino gesetzliche Schwierigkeiten und wurde im Jahr 2010 zu einer Haftstraße aufgrund von "Inverkehrbringen von Falschgeld" verurteilt. Trotz einer ursprünglich knapp vier Jahre langen Strafe wurde Pitino nach sechs Monaten entlassen. Auch eine sportliche "Karriere" liegt hinter Pitino. So spielte er unter anderem für den ATSV Saarbrücken sowie den SV Bübingen und war bei den Bübingen in der damals höchsten saarländischen Spielklasse aktiv. Mit dem FCS richtig in Verbindung kam Pitino im Jahr 2015. Er war einer der Initiatoren der "Oppositionsgruppe" UnserFC. Pitino war im damaligen Konzept als Schatzmeister vorgesehen. Er stellt sich demnach zum ersten Mal für den Aufsichtsrat oder allgemein direkt für ein Amt beim FCS zur Verfügung. Seit der letzten Mitgliederversammlung - Pitino nahm eine äußerst zurückhaltende Haltung ein - gab es auch weitere Annäherung zwischen Pitino sowie Präsident Hartmut Ostermann.

Ähnliche Themen